Auf der „Northern Ranger“: Vierter Tag, Donnerstag 31.08.

Über das Gästebuch meiner Webseite ist es gelungen, an Günter, dem Webmaster, meine Blogentwürfe hier vom Schiff aus zu schicken. Warum meine Webseite von dem Internetserver, der ansonsten alles blockiert, durchgelassen wird, verstehe ich nicht. Fotos habe ich bisher nicht in das Gästebuch kopieren können. Das Wetter ist umgeschlagen, die bis gestern ruhige Labrador Sea bildet kräftige Schaumkämme bei inzwischen kräftigen Wellengang. Einige unserer Passagiere leiden unter Seekrankheit und haben sich still in ihre Kabinen zurückgezogen. Nun zum heutigen Blog: Um 5 Uhr  früh weckt uns die Lautsprecherdurchsage, dass in 30 Minuten im nächsten Hafen Passagiere und Fracht „umgeladen“ werden. Am Weiterlesen

Von Happy Valley Goose Bay zu den Eskimodörfern im Norden von Labrador

Jetzt geht’s los:… Von Happy Valley Goose Bay zu den Eskimodörfern im Norden von Labrador Erste Eindrücke auf der NorthernRanger… Wir haben schon am dritten Tag Sonnenschein hier auf der Labrador Sea, ruhiges Wasser. Drei Wale und 2 Eisberge bis jetzt und ein schönes Inselpanorama. Vier Inuit (Eskimodörfer) haben wir bis jetzt angefahren. Kann momentan keine emails Empfangen und keine Blogs senden, werden vom Reedereirouter blockiert. Ab Freitag, wenn wir zurück in Goose Bay sind, habe ich wieder Internet. Wir sitzen in der Sonne auf dem Oberdeck der „Northern Ranger“, einem Fracht- und Passagierschiff, welches zwischen Happy Valey – Goose Bay Weiterlesen

Die Happy Valley Goose Bay/Labrador

Die Happy Valley Goose Bay/Labrador 25. – 27. August 2017 Dieser Bericht beschreibt nur kurz unseren Reiseverlauf. Da ich an diesem Standort endlich mal meinem Hobby als Funker nachgehen kann, hat dieses Thema einen Schwerpunkt in diesem Blog. Ich bitte um Verständnis bei den Lesern, die nicht unser schönes Hobby  mit uns teilen! Zum Reiseverlauf : Wir sind hier geradezu schwebend über eine 555 km lange, fast neue  Asphaltstraße von Labrador City hierher nach Happy Valley Goose Bay gekommen. Eine richtige Erholung nach den vielen Gravelroads mit Schlaglöchern zuvor. Unser Besuch mit einer guten Führung im unterirdischen Wasserkraftwerk „ Churchill Falls“ Weiterlesen

Leserfeedback zum Kanadablog erwünscht!!!

Blog-Team Renate, Günter und Norbert Goose Bay, den 24.08. 2017 Leserfeedback zum Kanadablog erwünscht!!! Vor genau vier Monaten sind wir, meine Renate und ich, mit dem ICE zum Frankfurter Flughafen gefahren, um von dort nach Halifax zu fliegen. Zuvor, am 05. April, haben wir unsere beiden Wohnmobile zum Hamburger Fährhafen zur Verschiffung nach Halifax/Nova Scotia gebracht. Die Idee mit diesem Blog ist vor allem zwischen Günter (DK2DQ), der auch der Webmaster für meine und für unsere Clubwebseiten ist, und mir, in den Monaten vorher gewachsen. Er hat diesen Blog dankenswerter auch eingerichtet und mir die Pflege dankenswerter Weise zugesagt. Ich wußte, Weiterlesen

Von Labrador City weiter geht’s nach Churchill Falls.

Von Labrador City am 23.08. 2017 – weiter geht’s nach Churchill Falls. Labrador City mit rund 15 000 Einwohnern bietet alles, was wir für uns und unsere beiden Wohnmobile benötigen. Diese leisten uns wirklich treue Dienste. Wir hoffen natürlich, dass es bis zum Ende unserer Tour auch so bleibt. Unsere Wassertanks sind gefüllt, und bei der nächsten Tankstelle wird Diesel getankt. Dieser ist hier in Labrador wesentlich teurer : 1,31 $ pro Liter statt 0,95 $ in Ontario. Im IGA, einem wesentlich besseren Supermarkt als Walmart, kaufen wir noch für die nächsten Tage ein. An Touristen werden für diese Strecken ohne Weiterlesen

Vom Sankt Lorenzstrom ab in den Norden nach Labrador!

Unser Nachtplatz liegt direkt am Sankt Lorenz Strom, nördlich der Stadt Tadoussac. Der Sankt Lorenz Strom mündet in den „ Gulf of St Lawrence „ und ist den Gezeiten so ausgesetzt, dass er hier Salzwasser führt. Na, das wäre doch mal wieder ein Versuch wert, die Antenne aufzubauen und die Bänder zu beleben. Die Besucher – Plattform mit Bänken und Tischen und mit einer großer Informationstafel eignet sich bestens, um an die Ständer der Tafel meinen Fiberglasmast mit Gurtbändern zu befestigen. In 20 m Entfernung steht ein großer Kreuz aus stählernen Streben (s.a.das Foto). Ideal daran hochzuklettern und meinen Antennendraht hoch Weiterlesen

Roberval am Lac St John, Québec

Roberval am Lac St John, Québec, Samstag, den 19. August 2017 von Renate Neuber Eigentlich… eigentlich wollten wir schon am St. Lawrence sein. Nun stehen wir noch immer hier in der Marina in Roberval. Geplant war das nicht, aber ich bin völlig fertig und würde am liebsten den ganzen Tag schlafen, was natürlich nicht funktioniert. Auf jeden Fall bleiben wir heute hier. Machen eine dringend benötigte Pause. In den letzten 12 Tagen sind wir 5624 Kilometer gefahren. Das hört sich bei einem Tagesschnitt von 469 km zunächst nicht so umwerfend viel an. Seit wir am 28.6. auf dem Campground in Pakwash/Ontario Weiterlesen

Unsere Planungen für die nächsten Tage …Kilometer…Kilometer…!

16.08.2017 Unsere Planungen für die nächsten Tage …Kilometer…Kilometer…! Da Fort Williams auf unserer Strecke liegt, nutzen wir den dortigen Campground für die Nacht, prima Duschen, Wassertanken etc.. Renate kauft noch Unterlagen über den Pelzhandel im vorletzten Jahrhundert und eine CD für ihre Videobearbeitung zu diesem Thema. Unser nächstes großes Ziel ist Happy Valley-Goose Bay, 3200 km entfernt, in Labrador. Von hier aus wollen wir an einer Cruise durch die Fjorde zu den Eskimodörfern teilnehmen. In 12 Tagen müssten wir es geschafft haben, im Schnitt 266 km/Tag. Genug Puffer, um auch unvorhergesehene Ereignisse zu verkraften. Nun durchqueren wir die Provinz Ontario auf Weiterlesen

Noch einmal Glück gehabt!

Noch einmal Glück gehabt! Schleichender Plattfuß… und notwendiger Maintenance unserer Wagen in Flin Flon, Manitoba: 4 neue Reifen auf meinen Wagen Linkes Abblendlicht repariert Handbremse geprüft Demontage des Reserverads unter Renates Wagen Wassertanks gefüllt Geschafft! Vier neue All-Season-Reifen wurden montiert, eigentlich solche für Trucker mit größerem Reifendurchmesser. Endlich stimmt die Anzeige der Geschwindigkeit auf dem Tacho mit dem GPS-System überein. Im Grunde stimmt eigentlich nichts mehr mit der Km-/Geschwindigkeit- und der Verbrauchsanzeige? ! Ich sitze mit diesen größeren Reifen höher und habe endlich einen größeren „Weitblick“ als Renate! Sie ist ja unsere Pilotin, fährt immer voraus und sieht immer als erste Weiterlesen