Abschied in Halifax

Abschied in Halifax nach 6 Monaten Kanada und Alaska. Tolles Wetter, kein Vergleich zum Zeitpunkt als wir am 24. April bei fast 0 Grad, Regen und Wind hier ankamen. Nach über 33 000 km schnurren unsere Fiat-Ducatos immer noch, doch haben die Stoßdämpfer/ Federn arg gelitten. Die letzten Nächte auf dem Parkplatz Point Pleasant Park, absolute Ruhe… No Overnight Parking! erlaubt…? Kein Schild zu sehen! Zum Abschied gibt’s heute Abend eine Flasche Sekt bei candlelight . Dank an Euch für die treue -Begleitung. Unser Blog wurde ca 8200 mal aus aller Herren Länder angeklickt. Es grüßen Renate und Norbert

Halifax

Halifax: Unsere letzte Station nach 6 Monaten und ein leckeres chinesische Buffet, Radtour durch Halifax gegen einen nordöstlichen kalten Wind, blauer Himmel ..der Winter kommt. Unsere Transportpapiere für die Verschiffung unserer Autos haben wir gestern bekommen. Freitagnachmittag fliegen wir zurück nach Deutschland, Renate und Norbert    

Nova Scotia Lighthouse Trail

Nova Scotia Lighthouse Trail, Freitag, der 13.10. 2017 Ein ausgeprägtes Hochdruckgebiet beschert uns in diesen Tagen Sonne pur und sternklare Nächte. Tagsüber klettert das Thermometer langsam und behutsam auf zweistellige Gradzahlen, bis zu gefühlten 25 bis 27 Grad. Sobald die Sonne abgetaucht ist, wird es ab der zweiten Nachthälfte richtig kalt…bis um den Gefrierpunkt herum. Dieser Wetterlagen bescheren uns den phantastischen „Indian Summer“ in allen erdenklichen Farben. Das Auge kann sich kaum sattsehen. Der Verkehr auf dem Lighthouse Trail ist so gering, dass wir mit Tempo 50 km/h durch traumhafte Farbentunnel schleichen können. Immer wieder stoppen wir, vor allem an den Weiterlesen

Cape Sable, Atlantic Canada´s most southerly Point of North-America

Cape Sable, Atlantic Canada´s most southerly Point of   North-America, den 8. Oktober 2017 Von Renate Neuber Schaumkronen tanzen auf den Wellen und lassen sich von dem aus Süden stramm fegenden Wind an Land schieben. Die Sonne scheint vom leicht bewölkten Himmel und wärmt mit 17 Grad. Dabei ist noch fast früher Morgen. Wir haben 9.30 Uhr. Das ist normalerweise nicht die Zeit, zu der ich am Laptop sitze und schreibe. Üblicherweise schnurren unsere Autos dann bereits seit einer halben Stunden auf der Straße. Heute nicht. Heute würde zumindest mein Auto nicht so wirklich schnurren, denn Dank meiner Dummheit, sprang mich gestern Weiterlesen

Rest Area im Savary Provincial Park an der St Mary’s Bay

Rest Area im Savary Provincial Park an der St Mary’s Bay Vor knapp sechs Monaten sind wir in Halifax bei Regen und Kälte angekommen. Nun zeigt sich ein „Goldener Oktober“ von der schönsten Seite. Die Tage sind deutlich kürzer geworden und nachts sinken die Temperaturen schon gegen Null, doch haben wir großes Glück mit dem Wetter. Klarer, blauer Himmel und mittags/ nachmittags haben wir gefühlt um die 25 Grad…im Windschatten, versteht sich. Seit meinem letzten Blog haben wir die Stadt Lunenburg an der Südküste von Nova Scotia besucht und uns auf die Spuren der deutschen Siedler begeben. Rund 14 000 Deutsche Weiterlesen

Burntcoat Head, 27. September 2017 Nova Scotia

Ein Rückblick, eine Zusammenfassung unserer letzten Ziele. – Die höchste Tide der Welt in Burntcoat Head, NS – Cape Breton, die schönste Küstenstrasse der Welt – Fort und Fortress Louisbourg – Highland Village: Frelichtmuseum der schottischen Einwanderer – Baddeck: Alexander Graham Bell Museum – Prince Edward Island (PEI) und – Akadier Museum in Miscouche (PEI) – Pugwash-Konferenz 1957/Friedensnobelpreis für das Russell-Einstein-Manifest Von Renate Neuber: Burntcoat Head…ist vielleicht nicht ganz so unbekannt, wie uns allen, denn wer sich für Meer und Mond interessiert, kennt das wohl. Hier in der Nähe waren wir vor 5 Monaten schon einmal, hier, wo der weltweit höchste Weiterlesen

Prince Edward Island (PEI)

Prince Edward Island (PEI), RTTY Contest History of the Acadian, Irish Pub Nun haben wir mit Prince Edward Island (PEI) alle 10 kanadischen Provinzen (=Bundesländer), das Yukon Territory sowie die Northwest Territories besucht. Hinzu kommt unser Abstecher nach Alaska. Wir kommen mit der Fähre in der Dämmerung an und suchen im Dunkeln einen Stellplatz für die erste Nacht. Renate hat einen kleinen Leuchtturm auf der Karte ausgemacht, den wir ansteuern und wieder Glück haben. Denn der nächste morgen beschert uns einen traumhaften Sonnenaufgang. Absolute Ruhe und ein phantastischer Sternenhimmel lassen auf weiteres Gute hoffen. Die Insel ist piekfein, absolut sauber, keine Weiterlesen

Cabot Trail in Nova Scotia

Kulturprogramm, schottische und kanadische Geschichte, der Cabot Trail und endlich wieder Funkbetrieb Wir bewegen uns auf den Spuren der Geschichte von Canada, besuchen das Highland-Museum, einem Freilichtmuseum über der Geschichte der schottischen Einwanderer und die von Schotten vor 250 Jahren gegründeten Stadt Louisbourg, einem Fort und Fortress, welche von den englischen Truppen im 18zehnten Jahrhundert total zerstört worden war. Louisburg wurde Anfang der 1960er Jahre in einem umfassenden Projekt, von der kanadischen Regierung finanziert, auf der Grundlage der Archivunterlagen und Ausgrabungen wiederaufgebaut. Es war die Antwort auf die Zechenstilllegungen in der Region Sydney, durch die tausende von Bergarbeitern ihre Jobs verloren Weiterlesen

Marconi Museum in Grace Bay

Marconi Museum in Grace Bay zur Erinnerung an die 1. drahtlose Transatlantik-Funkverbindung ..von weitem locken die Gittermasten und der Dreielement-Beam an; es gibt eine extra Küstenstraße, der Marconi-Trail, der über zigKilometer zum Museum führt, aber…das ganz große „Aber“: Alles ist zugenagelt, die Antennenmasten eingerostet, die Coaxkabel gekappt, die Infoschilder leer… nur traurig.. ein Symbol für unser sterbendes Hobby? Offensichtlich kümmert sich keiner mehr um die Amateurfunkstation..Vy 73 Norbert VE1/DJ7JC