Flug über Hay River

Bevor es wieder auf die Piste/Highway Richtung Edmonton/Alberta geht, entschließen wir uns kurzfristig einen halbstündigen Flug über Hay River, dem Great Slave Lake und den Wasserfällen am Mackenzie River zu chartern.

Die Tundra beginnt einige Flugstunden weiter im Norden, dennoch ist hier schon das Flachland mit den vielen kleineren Seen und dem deutlich niedrigeren Baumwuchs als Übergang zur Tundra zu erkennen.

Der mäandernde Fluss Hay River ist ab November bis April so zugefroren, dass er als Ersatz einer Straße für Autos und Schlitten genutzt wird, erläutert uns der Junge Pilot. Die Wasserfälle sind von oben wunderbar zu sehen.

Ich hatte vorweg dem Piloten erzählt, dass Renate auch einen Pilotenschein hat. Das wissend, fordert er sie kurzerhand auf, nachdem er die Besonderheiten dieses Flugzeuges kurz erläutert hatte, dass sie das Steuern übernimmt. Schnell wurde sie mit diesem Flieger vertraut, nur bei der Landung hat der Pilot die Maschine wieder übernommen.

„Well done” sein Kommentar.

Wir machen auf der Route Richtung Edmonton/Alberta noch zwei Stopps bei den Wasserfällen, die für die Voyageure des Herrn Mackenzie für die Erkundung der Nordwest Passage eine unglaubliche schwierig zu überwindende Strecke waren. Es müssten die Kanus inklusive des Gepäcks und des Herrn Mackenzie um die Wasserfälle herum getragen werden. Er hatte den Auftrag der Krone einen kürzeren Handelsweg für den Pelzhandel mit Asien zu finden. Er ist an dieser unlösbaren Aufgabe gescheitert.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar