Guestbook

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 54.227.51.103.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
15 entries.
Freddie Freddie aus 1000 Islands schrieb am 2. Oktober 2017 um 4:22:
Hallo Ihr zwei,Renate und Norbert,um wieder etwas richtig zu stellen.Alexander Graham Bell war weder Americaner noch Canadier.Er war geboren in Schottland und ist hier spaehter eingewandert.Den Namen Graham hat er spaehter hinzugefuegt.Das Telephone hat er nicht als erster gebaut.Es war Philipp Reis.Er hat dieser Box den Namen Telephone gegeben.Man nannte das Ding auch Reisbox.Er hatte dieses Ding vorgefuehrt in 1861,da war Bell nur 13 Jahre alt.Bell hat sein Telephone,welches eine nachgebaute und etwas verbesserte Reisbox war,als sein Patent 15 Jahre spaehter angemeldet.Dem Reis sein Telephone wurde forgefuehrt in London England und da hat Bell dem Reis sein Telephone gesehen.Was Bell gemacht hat.hat dem Reis seine Erfindung als sein Patent angemeldet.Sogar Edison hat das gesagt und gesagt das Reis ist der Erfinder des Telephones.In 1947 wurde dem Reis sein altes Telephone gruendlich getestet in London England und der Befund durfte unter keinen Umstaenden veroeffendlicht werden.Es wurde verheimlicht.In 2003 hat jemand diesen Befund endeckt oder gefunden und veroeffendlicht und da stand drin,dass das alte Telephone,was die getestet hatten,Sprache uebertragen kann,nicht wie ein Telephone wie heute,aber man konnte verstehen ,was gesagt wurde am anderen Ende.Und da wurde zugegeben,das der Reis das Telephone zerst gebaut hat.Aber das kannst du nicht in USA, Canada oder Schottland sagen. Und da war nochetwas was ich erwaehnen wollte.Die erste fliegende Maschine wurde nicht bei den Gebruedern Wright geflogen,es war ein deutscher Einwanderer,Gustave Weisskopf,hat den Namen geaendert zu Whitehead,flog die erste Maschine 2 Jahre vor den Wright Bruedern.Das war in Connecticut in 1901.Letztes Jahr hat Connecticut das anerkannt und die freuen sich das der erste Flug in ihren Staat stattgefunden hat.Man sagte ja,dass die Wight Brueder den Whitehead besucht hatten und er hat den alles er zaehlt von seinen Maschinen, wie er sie baut und fiegt usw.Aber da ist kein Bweweiss dafuer. Gruesse, alles Gute und gute Heimfahrt Freddie, VE3MCE
Freddie Freddie aus 1000 Islands schrieb am 23. September 2017 um 3:08:
Hallo Norbert, um das richtig zu stellen mit Fotress Louisburg. Die wurde gegruendet und gebaut mitte 1700 bei den Franzosen. Verloren die Schlacht gegen die Englaeder und die von New England. Durch Landtauschungen usw wurde sie wieder zurueckgegeben zu den Franzosen. Einige Jahre spaehter wurde sie wieder angegriffen von England und den New Englandern die hier schon wohnten und haben auch diese Schlacht verloren. England hat dann alles abgebrannt und zerstoert damit die Franzosen das nicht wieder uebernehmen koennen. Die Einwohner vom Louisburg [Franzosen] wurden dann ausgewiesen und runtergeschift nach Louisiana. Und viele davon sprechen dort unten immer noch ihre Sprache. Ich bin in Canada ueber 60 Jahre. Alles Gute,Freddie VE3MCE, 🍷
Administrator-Antwort von: DJ7JC
Hallo Freddie, Schön von Dir zu lesen! Ja, so haben wir die Geschichte auch verstanden. Im Blog konnte ich nicht so ins Detail gehen, aber Du hast es wunderbar ergänzt. Noch 4 Wochen und unsere Reise ist dann schon zu Ende. Wir könnten noch ein halbes Jahr hier bleiben, aber nicht im Winter..😱
DJ7JC DJ7JC schrieb am 30. August 2017 um 18:20:
Wir haben schon am dritten Tag Sonnenschein hier auf der Labrador Sea, ruhiges Wasser. Drei Wale und 2 Eisberge bis jetzt und ein schönes Inselpanorama. Vier Inuit (Eskimodörfer) haben wir bis jetzt angefahren. Kann momentan keine emails Empfangen und keine Blogs senden, werden vom Reedereirouter blockiert. Ab Freitag, wenn wir zurück in Goose Bay sind, habe ich wieder Internet.Viele Grüße von uns beiden an alle Freunde..,Renate und Norbert Nain, GPS 56 Grad 22" 2' Nord 61 grad 06" 56' West
DJ7YP Helmut DJ7YP Helmut aus Bielefeld schrieb am 29. August 2017 um 9:27:
VO2/DJ7JC 26.08.2017 15:11 CW 14,0030 Daumen Hoch , tolle Reise was Ihr da macht. Weiter so, bis bald mal wieder über die Ionosphäre. Ihr habt die Richtige Einstellung für so etwas. Bin vom 23.09 - bis 22.09 auf RÜGEN in SASSNITZ: Aber auch QRV:
Rose & Ric Richardson Rose & Ric Richardson aus Green Lake, Saskatchewan, Canada schrieb am 10. August 2017 um 1:45:
It was great to meet you, as you are on your Canadian Adventure. Have Great Travels!
Uwe Uwe aus Muelheim schrieb am 5. Juni 2017 um 7:30:
Schön, wie immer von Euch beiden zu lesen. Ihr macht mal wieder alles richtig. In einer so Weltoffenen Stadt die auch vom Tourismus lebt und sich Weltoffen zeigt, habt Ihr das wahre Leben gesehen. Schade denn es wäre schön wenn auch in Montreal die Menschen mit einem " Lächeln " durchs Leben gehen könnten. Also weiterhin alles Gute an Renate und Norbert aus dem Ruhrpott. Vy73 uwe
Norbert Norbert aus Jaques Cartier, nördlich von Quebec City schrieb am 28. Mai 2017 um 18:58:
Mon Dieu, lieber Bertrand, freut mich, dass mein Blog Euch gefällt. Ermutigt mich für weitere Berichte... Contest war nix, aber die Station funkte so gut, wie bei unserer gemeinsamen TU5MH DXpedition.. macht Spaß damit. Vy 73 auch an Uta, Norbert mit Renate
Bertrand Bertrand aus Gelnhausen schrieb am 27. Mai 2017 um 10:40:
Hallo Norbert, mon dieu bist du weit weg, aber so nah durch diesen Blog. Vielen Dank für die Beiträge und schöne Bildern. Viele Grüße von uns 2 an euch zwei. Viel Erfolg beim WPX...hier Condx sehr schlecht :-(, dafür zum Glück ist die 6m Saison offen. Vy 73 de Bertrand/DF3FS
Norbert Norbert aus Nationalpark Cartier/Canada schrieb am 26. Mai 2017 um 17:58:
Hi...alles ist vorbereitet für die Teilnahme am CQ WPX CW Contest...cu on the bands , vy 73 de VE/DJ7JC Norbert
DJ2IO DJ2IO aus Essen schrieb am 23. Mai 2017 um 0:06:
Danke für die interessanten Kurzberichte und weiterhin gute Reise. Vielleicht klappt ja auch mal ein Funkkontakt. Dein eMail-Postfach ist voll; wundere Dich also nicht, wenn da nichts mehr ankommt. Vy 73 Dietrich
Freddie Freddie aus 1000 Islands schrieb am 18. Mai 2017 um 3:26:
Hallo Renate und Norbert, hallo ihr zwei. Hoffe,es geht Euch gut und die Hauptsache, dass Wetter ist besser geworden. Wir hatten heute+26c. Habe Eure Fahrt verfolgt, aber Ihr seit nicht so gefahren, ich dachte. Die Strecke sind meine Frau und ich in 2005 gefahren aber die endgegengesetzte Richting. Schoene Natur Gegend, aber nur war es etwas kalt fuer Euch. Aber Ihr hattet ja gute Heizung. Wir sind immer jeden Morgen, unsere Zeit so um 9:30 Uhr auf 14.133 Mhz,habe aber leider von Dir nichts wieder gehoert. Aber macht nichts. Vielleicht ein andermal, wenn die Beander wieder besser sind. Der Rembert, DB6ZU und ich verfolgen Euch weiter hin. HiHiHi Gruesse alles Gute, von Freddie, VE3MCE
Norbert Norbert aus Manatu schrieb am 14. Mai 2017 um 19:55:
Hallo Jürgen, Danke für Dein Lob. Renate kann das auch sehr gut, aber diese Reiseberichte sind alle von mir...😎 Freue mich, dass sie von Dir und anderen gelesen werden. Vy 73 Norbert, ve2/Dj7jc
Jürgen Bindzus Jürgen Bindzus aus Essen schrieb am 13. Mai 2017 um 22:17:
Tolle Reiseberichte, stammen wohl vonRenate. Euch eine gute Reise. VY 73 de DG7JB
Michael Michael schrieb am 10. Mai 2017 um 23:58:
Great blog Norbert! Good to know you arrived OK in Canada and no problem shipping your cars. Look forward to hearing more from that cold country soon...
Norbert Norbert aus Grand Falls, nb in Canada schrieb am 6. Mai 2017 um 19:42:
Freue mich auf Eure Kommentare