Leserfeedback zum Kanadablog erwünscht!!!

Blog-Team Renate, Günter und Norbert
Goose Bay, den 24.08. 2017

Leserfeedback zum Kanadablog erwünscht!!!

Vor genau vier Monaten sind wir, meine Renate und ich, mit dem ICE zum Frankfurter Flughafen gefahren, um von dort nach Halifax zu fliegen. Zuvor, am 05. April, haben wir unsere beiden Wohnmobile zum Hamburger Fährhafen zur Verschiffung nach Halifax/Nova Scotia gebracht.

Die Idee mit diesem Blog ist vor allem zwischen Günter (DK2DQ), der auch der Webmaster für meine und für unsere Clubwebseiten ist, und mir, in den Monaten vorher gewachsen. Er hat diesen Blog dankenswerter auch eingerichtet und mir die Pflege dankenswerter Weise zugesagt. Ich wußte, dass ich bei solch einer Reise mich kaum um die technische Gestaltung kümmern kann.

Die Texte schreibe ich und meine Renate liest sie noch einmal, um die „sprachlichen Knoten“ und die Grammatik zu schleifen. Manchmal gehen aus zeitlichen Gründen auch Texte ungeprüft raus, damit müssen dann die Leser leider leben.

Die Fotos werden alle von mir mit dem iPad oder iPhone geschossen. Auch diese kann ich während der Reise nicht weiter bearbeiten.

Inzwischen haben wir im Redaktionsteam eine flotte Kommunikation über Skype, Facebook, direkt und per email entwickelt. Es läuft einfach super, schnell und gut zwischen uns allen.

Diesen Blog, auch mit den vielen persönlichen, emotionalen und gesellschaftspolitischen Eindrücken, verfasse ich, um Familie und Freunde an unserem Abenteuer teilhaben zu lassen. Aber auch, um eine eigene Motivation für eine Art Tagebuch aufzubauen.

Ich habe in meinem Leben soviele Reisen (es sind bis jetzt ungefähr 63), beruflich, privat sowie Funk-Expeditionen unternommen und fast nie selber eine eigene Dokumentation angelegt. Die Videos und Diashows auf dieser Webseite sind von anderen Mitreisenden gestaltet worden, ein paar PowerPoint-Präsentationen habe ich aber auch für Vorträge verfasst.

Nun zu meiner Bitte:

Im Flagzähler sehe ich eine rege Besucherfrequenz, die immer noch steigt. Etwas unfassbar für mich und wie ich immer wieder erstaunt sage : unbelievable!

Offensichtlich findet unsere etwas ungewöhnliche Reise ein wesentlich breiteres Interesse als ich erwartet habe.

Es gibt anscheinend sogar „Fans bzw. Fanclubs“, die fast täglich den Blog anklicken. Eine Hochburg scheint in Bochum zu sitzen, aber auch andere Orte, selbst aus Australien, USA..usw. tauchen im Klickzähler, dem Flag, regelmäßig auf.

Das motiviert mich schon sehr, um morgens früh Blogberichte zu schreiben.

Ein Familienmitglied wünscht sich z.B. mehr Fotos mit Menschen, von Städten und Orten und auch von uns.

Darauf bin ich zwar eingegangen, aber kann nur eingeschränkt damit dienen. Wir konzentrieren uns sehr auf die Natur, meiden im allgemeinen die großen Städte – mit Ausnahmen wie z.B. Vancouver. Wir meiden auch die typischen Touristenziele, die wir auf unseren früheren Reisen größtenteils schon besucht hatten.

Nun interessiert mich doch etwas mehr, was Ihnen/Dir liebe Leserin, lieber Leser, an diesen Geschichten und Berichten eigentlich gefällt…Inhalte? Sprache? Fotos? Exotische Ziele?

Natürlich ist auch Kritik gewünscht und worüber sollte ich möglicherweise noch mehr berichten?

Die allgemeine Scheu das Gästebuch dafür zu nutzen, wird kaum genutzt, das bedauere ich.

Alternativ schreibt mir bitte eine email an dj7jc@t-online.de.

Unser Blog-Team, Renate, Günter und ich, freut sich auf Ihr/Dein Feedback.

Ihr/Dein
Norbert,
VO2/DJ7JC

Jetzt in Happy Valley Goose Bay in Labrador …auch dieser Traum ist heute wahr geworden!

Am Montag geht’s für 5 Tage auf die schon mehrfach angekündigte Schiffsreise in die Fjords von Labrador zu den abgelegensten Dörfern der Eskimos. Eisberge, Eisbären, Wale sollen uns dort begegnen…wir sind gespannt.

GPS 53 Grad 24’46“ Nord 60 Grad 24’05“ West

Schreibe einen Kommentar